Hain

Geländeroman. Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik 2018 und dem Düsseldorfer Literaturpreis 2018

Kinsky, Esther

x //multimedia.knv.de/cover/66/53/63/6653637500001Z.jpg Hain

 

 Gebunden

3. Aufl.
Deutsch
2018 - Suhrkamp

EUR 24,00
inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

ab 50,00 EUR versandkostenfrei

Titel am nächsten Werktag im Laden abholbar bei Bestellung bis 17:00 Uhr oder Versand bzw. Download. Wichtig: Bei Bestellung zur Abholung fallen keine Versandkosten an!


Inhaltsbeschreibung

    Drei Reisen unternimmt die Ich-Erzählerin in Esther Kinskys Geländeroman . Alle drei führen sie nach Italien, doch nicht an die bekannten, im Kunstführer verzeichneten Orte, nicht nach Rom, Florenz oder Siena, sondern in abseitige Landstriche und Gegenden - nach Olevano Romano etwa, einer Kleinstadt in den Hügeln nordöstlich der italienischen Hauptstadt gelegen, oder in die Valli di Comacchio, die Lagunenlandschaft im Delta des Po, halb von Vögeln beherrschte Wasserwelt, halb dem Wasser abgetrotztes Ackerland. Zwischen diesen beiden Geländeerkundungen im Gebirge und in der Ebene führt die dritte Reise die Erzählerin zurück in die Kindheit: Wie bruchstückhafte Filmsequenzen tauchen die Erinnerungen an zahlreiche Fahrten durch das Italien der Siebzigerjahre auf, dominiert von der Figur des Vaters.

    Esther Kinskys Streifzüge und Wanderungen - im Gedächtnis ebenso wie gehend oder fahrend in der Gegenwart - sind Italienische Reisen eigener Art. Sie erkunden mit allen Sinnen äußeres Terrain und führen doch ins Innere, zu Abbrüchen der Trauer und des Schmerzes und zu Inseln des Trostes. Der einfühlsame, präzise Blick der Reisenden entlockt jedem Gelände, was eigentlich im Verborgenen liegt: Geheimnis und Schönheit.

Information

Hain

Geländeroman. Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik 2018 und dem Düsseldorfer Literaturpreis 2018

Kinsky, Esther

Verlag: Suhrkamp , 3. Aufl. (2018)

Sprache: Deutsch

Gebunden, 283 S.

215 mm

ISBN-10: 3-518-42789-X

ISBN-13: 978-3-518-42789-7

KNV-Titelnr.: 66536375

Über den Autor

    Kinsky, Esther
    Esther Kinsky, geboren 1956, hat Slawistik und Anglistik in Bonn und Toronto studiert. Sie arbeitet als Übersetzerin aus dem Polnischen, Englischen und Russischen. Ihr übersetzerisches Oeuvre umfasst u. a. Werke von Ida Fink, Hanna Krall, Ryszard Krysnicki, Aleksander Wat, Joseph O'Connor und Jane Smiley. Esther Kinksy lebt in Berlin. 2009 erhielt sie den Paul-Celan-Preis und 2011 den Karl-Dedecius-Preis. Im Jahr 2015 wurde sie mit dem Kranichsteiner Literaturpreis ausgezeichnet.

 

Unsere Laden-Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 9.30 Uhr - 18.30 Uhr

Samstag: 9.30 Uhr - 14.00 Uhr      

 

Die Tiefgarage Friedrichstraße

ist bis auf weiteres leider geschlossen!